Arbeitsrecht Bochum ++ Anwalt Arbeitsrecht Bochum ++ Kündigung ++ Abfindung ++ Arbeitsrecht ++ Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Bochum ++ Arbeitsrechtsberatung

Kostenfreie Arbeitsrechtsberatung

 

Eine der größten Schwierigkeiten bei der Beschäftigung mit arbeitsrechtlichen Themen sind die zahlreichen Quellen aus denen sich das deutsche Arbeitsrecht speist. Das verdanken wir dem Umstand, dass es in Deutschland kein Arbeitsgesetzbuch gibt, wie es in zahlreichen Ländern der EU üblich ist.

Deshalb müssen alle Arbeitsrechtler 50 Rechtsquellen und deren fortwährenden Änderungen kennen und berücksichtigen. Diese finden sich hier wieder:

●    Europarecht,
●    Grundgesetz,
●    Einzelgesetze,
●    Rechtsverordnungen,
●    Tarifverträge,
●    Betriebsvereinbarungen,
●    Arbeitsverträge,
●    Weisungsrecht der Arbeitgeber


Das Richterrecht

Doch die 50 Rechtsquellen sind noch nicht alles. Durch die ständige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt, bildet sich unabhängig vom Gesetzgeber das sogenannte Richterrecht. Dessen Entstehung ist sehr umstritten.

Befürworter meinen, nur dadurch entstünde genügend Flexibilität, weil das Warten auf Entscheidungen des Gesetzgebers entfällt. Die Gegner sagen, dass es nur der Legislative erlaubt sei, Rechtsvorschriften zu erlassen oder zu ändern und an diese hätten sich die Richter zu halten.

Doch egal wie Arbeitsrechtler zu dem Thema stehen, alle müssen es beachten um Klienten vor Schaden zu bewahren. Diese Besonderheiten des deutschen Arbeitsrechts erschweren Arbeitnehmern die Orientierung erheblich. Deshalb reichen Internetrecherchen nicht aus, um arbeitsrechtliche Situationen richtig einschätzen zu können.

Die ArbeitnehmerHilfe Bochum und ihre Fachanwälte für Arbeitsrecht unterstützten Arbeitnehmer aus der Region mit einer unkomplizierten und kostenfreien Beratung, damit Sie jederzeit den Überblick behalten. Sie erfahren welche Rechtsquellen in Ihrem Fall in Frage kommen, ob das Günstigkeitsprinzip Ihre Aussichten verbessert und ob beim Bundesarbeitsgericht bereits ähnliche Fälle entschieden wurden.


Thema Kündigung

Weil die Kündigung zu den einschneidendsten Erfahrungen im Berufsleben gehört, widmen wir den Betroffenen besondere Aufmerksamkeit. Viele Arbeitnehmer sind den damit verbundenen psychischen Belastungen nicht wirklich gewachsen, doch für die richtigen Reaktionen benötigen die Betroffenen einen klaren Kopf. Deshalb haben Kündigungsfälle bei unseren Fachanwälten für Arbeitsrecht Priorität. Wir helfen im Kündigungsfall schnell und zuverlässig. Zuerst prüfen wir, ob der Kündigungsschutz bei Ihnen greift. Anschließend klären wir unter anderem solche Fragen ab:

●    Welchen Anspruch auf Resturlaub nach dem Bundesurlaubsgesetz haben Sie noch?
●    Wurden Sie ordentlich oder fristlos gekündigt?
●    Wurden Sie schriftlich gekündigt?
●    Können wir das Kündigungsschutzgesetz anwenden? 
●    Gibt es bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber Besonderheiten des Tarifvertrags, des Arbeitsvertrag oder hinsichtlich einer Betriebsvereinbarung zu beachten?


Thema Geld

Über Geld spricht man nicht? Wir schon. Wir wissen das es sich um ein heikles Thema handelt, aber wenn ein Arbeitnehmer denkt, dass er zu wenig Geld erhalten hat, muss er aktiv werden – und zwar schnell. Denn für die Nachforderung ausgebliebenen Arbeitsentgelts enthalten viele Arbeitsverträge Ausschlussfristen. Arbeitnehmer sind sich häufig nicht bewusst, was diese bedeuten. Darum raten wir, bei ausbleibenden oder zu geringen Zahlungen, unverzüglich zu reagieren. Die Anwälte der ArbeitnehmerHilfe Bochum prüfen Ihren Arbeitsvertrag und gegebenenfalls den für Sie gültigen Tarifvertrag. Wir sorgen dafür, dass Ihre Kasse wieder stimmt. 


Thema Mobbing

Wer glaubt, Mobbing beträfe nur gelegentlich Einzelpersonen irrt in mehrfacher Hinsicht gewaltig. Zwar richtet sich das Mobbing in der Regel gegen eine einzelne Person, doch geschieht das ziemlich häufig. Es betrifft auch nicht nur einzelne Personen, sondern schadet dem gesamten Unternehmen und letztlich sogar der Volkswirtschaft. Während es in einigen anderen Ländern der Europäischen Union Gesetze gegen das Mobbing gibt, hat sich der Gesetzgeber in Deutschland für einen anderen Weg entschieden. Bei uns reicht es deshalb, wenn es gelingt, strafbare Einzelhandlungen nachzuweisen. Trotzdem empfehlen wir, ein sogenanntes Mobbing-Tagebuch zu führen. Darin tragen Sie die tatsächlichen Vorkommnisse ein:

●    Wer hat gemobbt?
●    Was ist vorgefallen?
●    An welchem Tag und um wieviel Uhr ist es geschehen?
●    Wer war Zeuge des Vorfalls?

Nach etwa drei Monaten, werten unsere Anwälte das Mobbing-Tagebuch gemeinsam mit Ihnen aus. Anschließend gehen wir juristisch gegen die Täter vor und bei unterlassener Hilfeleistung auch gegen den Arbeitgeber.


Thema Qualifiziertes Arbeitszeugnis

Ein gutes bis sehr gutes Arbeitszeugnis ist ein Muss für jeden, der eine erfolgreiche beruflich Karriere anstrebt. Auch die normale Jobsuche wird durch ein gutes Arbeitszeugnis signifikant erleichtert. Aus den genannten Gründen kommt dem Arbeitszeugnis eine hohe Bedeutung zu. Dem hat auch der Gesetzgeber Rechnung getragen.

Er hat zunächst festgelegt, wann Arbeitnehmer einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis haben. Nämlich immer dann, wenn ein Arbeits- oder Dienstverhältnis endet und auch dann, wenn ein triftiger Grund vorliegt. Triftige Gründe für die Ausstellung des dann Zwischenzeugnis genannten Arbeitszeugnisses, sind ein Wechsel des Vorgesetzten, die Versetzung in eine andere Abteilung, die Übernahme des Unternehmens durch einen neuen Eigentümer oder einfach nur der Fakt, dass der Arbeitnehmer seit mehreren Jahren kein Zwischenzeugnis erhalten hat und nun eine Zwischenbilanz ziehen möchte.

Der Gesetzgeber legt auch fest, wie ein Arbeitszeugnis formuliert werden muss. Damit der Arbeitnehmer bei der künftigen Jobsuche nicht benachteiligt oder gar geschädigt wird, muss ein Arbeitszeugnis grundsätzlich wohlwollen formuliert werden. Es muss aber auch der Wahrheit entsprechen. Wegen dieses schmalen Grates hat sich eine Art Zeugnissprache entwickelt. Wenn dabei von einem geheimen Code gesprochen wird, ist das falsch oder zumindest stark übertrieben.

Trotzdem benötigt sowohl der Autor des Arbeitszeugnisses, als auch der Lesende ausreichend Erfahrung, um das Zeugnis richtig zu interpretieren. Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihr Zeugnis angemessen ist, können Sie es von unseren Anwälten durchsehen lassen. Wir prüfen, ob es mit der Gewerbeordnung konform geht und der aktuellen Rechtsprechung entspricht. Falls sich aus unserer Einschätzung Änderungsansprüche ergeben, helfen wir Ihnen diese beim Arbeitgeber durchzusetzen.


Weitere Themen

Natürlich gibt es noch unzählige weitere arbeitsrechtlichen Themen, wir haben an dieser Stelle nur ein paar wichtige ausgewählt. Wir unterstützen Arbeitnehmer bei allen arbeitsrechtlich Fragen, egal ob es sich um individuelles oder kollektives Arbeitsrecht handelt. So helfen wir Ihnen auch gerne, wenn Sie vorhaben einen Betriebsrat zu gründen, denn oft stellen sich die Arbeitgeber dabei quer.


Thema Mitwirkung

Falls Sie, wie es viele Mitglieder der ArbeitnehmerHilfe Bochum tun, ebenfalls nach vergleichbaren Fällen im Internet suchen und dabei fündig werden, scheuen Sie sich bitte nicht, das unseren Anwälten mitzuteilen. Diese sind gerne bereit, sich mit solchen Funden auseinanderzusetzen und auf Relevanz für Ihren Fall zu prüfen. Das können Sie auch gerne gemeinsam in den Räumen unseres Vereins erörtern. Bei der ArbeitnehmerHilfe Bochum stehen Ihnen erfahrene Fachanwälte für Arbeitsrecht bei allen arbeitsrechtlichen Themen gerne zur Seite.


ArbeitnehmerHilfe e.V. Bochum

Zwar erhält man bei Internetrecherchen zu arbeitsrechtlichen Themen sehr viele Informationen, aber die meisten Antworten ziehen neue Fragen nach sich und irgendwann verliert der Suchende den Überblick. Gelangen Sie bei der Recherche auf die Webseite der ArbeitnehmerHilfe Bochum, können Sie Ihre Suche zu arbeitsrechtlichen Themen eigentlich beenden. Wir helfen Ihnen die Informationen zu ordnen. Bei uns können Sie einem Fachanwalt für Arbeitsrecht Ihr Problem beschreiben. Anschließend bekommen Sie eine kompetente Antwort von ihm. Das war bei der Gründung der ArbeitnehmerHilfe Bochum eines unserer wichtigsten Ziele.


Soforthilfe und Mitgliedschaft

Unsere telefonische Soforthilfe durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht steht allen Arbeitnehmern in Bochum und Umgebung kostenlos zur Verfügung. Für den Fall, dass diese nur unzureichend ist und Sie deshalb intensivere Unterstützung wünschen, können Sie Mitglied der ArbeitnehmerHilfe Bochum werden. Entweder Sie nutzen dafür unser Online-Beitrittsformular oder Sie erledigen das bei uns im Büro, zum Beispiel vor dem Termin mit dem Rechtsanwalt. Der Mitgliedsbeitrag bei uns beträgt übrigens nur 40 Euro pro Kalenderjahr.

Fachanwalt Kronbichler erklärt den ArbeitnehmerHilfe e.V.


Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren unkompliziert und kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin.
Wir sind für Sie da.

0234-60141580